Helfen Spenden Förderer werden

Rapunzel Naturkost Abschlussbericht

Die Erfolgsgeschichte mit Rapunzel geht weiter:

Es ist vollbracht Im letzten Newsletter haben wir erzählt, wie aus Schuhen Frühstück wurde und heute möchten wir die Geschichte zu Ende erzählen:  Die IHA stand nach den ersten Lieferungen von Müsli/Brei vor der weiteren Herausforderung: Wie bekommen wir die Transporte der Paletten von Legau finanziell hin und ebenso die Frage: wohin?? Nicht überall, wo Flüchtlings-Camps sind, gibt es die Infrastruktur her, Müsli/Brei  auszugeben. Das ist nicht, wie Mückenspray, einfach zu verteilen.

Aber mit Hilfe von sehr vielen Menschen und Organisationen ist es geschafft. Ein Hoch auf die helfenden Hände.

Lest auch unseren Beitrag zur letzten Lieferung von sage und schreibe drei kompletten LKWs, also 199 Paletten, voll Müsli/Brei nach Süditalien (via Lager in Mailand) – damit konnten wir das wunderbare Projekt  für Menschen auf der Flucht erfolgreich beenden. Am Ende können wir jetzt auf ein Spendenvolumen von ca. 260.000 € von Rapunzel zurückschauen!

Danke Rapunzel, Heimatstern und anderen Organisationen, allen Helfern im Hintergrund und den Koordinatoren und Griechenland und  Italien sowie allen Geldgebern für die Transporte. Gerne möchten wir uns auch bei den unkomplizierten Speditionen bedanken, für die insbesondere Lieferungen nach Griechenland eine besondere Herausforderung sind in Bezug auf Abladen ohne Laderampen oder Gabelstapler. Es lief fantastisch.

Die IHA kann sagen: wir haben es geschafft. Nun hoffen wir auf Nachfolge-Projekte durch Firmen, die sich ähnlich großzügig verhalten und Unterstützung geben wollen – egal in welcher Menge. Dinge, die vor Ort gebraucht werden, gibt es immer genug.

Claus Reformwaren Service Team GmbH, Baden-Baden

Hier konnte die IHA unter der Federführung von Heimatstern (ein besonderer Dank gilt Tilman Haerdle) 6 Paletten Tee nach Griechenland liefern.  Die Menschen vor Ort haben sich sehr darüber gefreut und sind dankbar für jede Hilfe durch NGOs und deren großzügigen Kooperationspartner.

Auch wir sagen: DANKE und bitte WEITER SO

********

Über das Engagement von Maas Natur, Gütersloh – eigener blog-Beitrag /http://blog.maas-natur.de/):

Einen kleinen Beitrag leisten

Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, sollte für uns alle selbstverständlich sein, denn jeder von uns kann seinen ganz persönlichen Beitrag leisten.

Von daher zögerten wir nicht lang und unterstützten die Transportkosten der InterEuropean Human Aid Association Germany e.V.; kurz IHA.

Anfang März erhielt die IHA von ihrem Kooperationspartner Rapunzel Naturkost sage und schreibe 294 Paletten Müsli und Babybrei, damit die geflüchteten Menschen in Griechenland ein nahrhaftes und gesundes Frühstück erhalten. Um das Müsli nach Griechenland zu bekommen, startete die IHA eine crowdfunding Kampagne auf betterplace (https://www.betterplace.org/de/projects/42556).

Selbstverständlich beteiligten wir uns an der Finanzierung und so konnten schließlich 51 Paletten Müsli nach Alexandria, Katsikas und Katerni geliefert werden. Weitere zwei LKWs warten auf eine Transportmöglichkeit. Neben dem Müsli waren auch andere Lebensmittel, Medikamente und Sachspenden mit auf dem LKW.

Es ist wirklich beeindruckend, was all diese Menschen, die meisten von Ihnen noch neben ihrem Job, auf auf die Beine stellen. Und es zeigt vor allem, dass jeder seinen individuellen Beitrag leisten kann, um den Menschen ein halbwegs lebenswertes Leben zu bieten. Denn in all diesen hitzigen und mittlerweile vergessenen Debatten sollten wir eins nicht vergessen: Menschen verlassen nicht ohne Grund ihre Heimat.

Ihr wollt mehr über die Arbeit von IHA erfahren? Dann schaut Euch den kurzen Beitrag auf Youtube an: https://www.youtube.com/watch?v=ZZXLZYbno4w&feature=youtu.be 

Oder auf Facebook: https://www.facebook.com/iha.help/  und Twitter: https://twitter.com/iha_help

 

Alexandria (1) Alexandria