Helfen Spenden Förderer werden

Bestandsaufnahme: Das IHA-Warehouse in Nordgriechenland

Im April diesen Jahres hat die IHA den Betrieb des über 1.000 m² großen Warehouses in Thessaloniki übernommen, ermöglicht durch die Unterstützung unserer Partner Help Refugees. Das Warehouse dient als logistischer Hub für humanitäre Hilfsgüter, die vielen Tausenden Geflüchteten in der Region zu Gute kommen. Von hier aus verteilen wir frisches Obst und Gemüse, Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel, Kleidung, Zelte und andere dringend benötigte Hilfsgüter.

Frisches Obst und Gemüse

Gekauft auf dem lokalen Markt, im Warehouse gepackt und von dort an verschiedene Camps und soziale Projekte in der Region geliefert. Wir passen die Unterstützung stetig an die sich verändernde Situation an, um immer dort zu helfen, wo der akuteste Bedarf besteht. Aktuell geht das Obst und Gemüse an verschiedene Notunterkünfte in Thessaloniki sowie an die Bewohner*innen des Camps Lagadikia. In acht Monaten haben wir über 62 Tonnen frisches Obst und Gemüse verteilt.

Grundnahrungsmittel wie Reis, Mehl, Pasta, Bohnen und Öl werden bei lokalen Händlern gekauft und bedarfsorientiert verteilt monatlich etwa 2,5 Tonnen. Zusätzlich haben wir im Oktober eine Spende von 20 Tonnen Tomatensauce erhalten, eine willkommene Ergänzung für Gemeinschaftsküchen und Campbewohner*innen.

„Non-food items“: Kleidung, Schuhe, Hygieneartikel, Zelte und Decken

Als wir das Warehouse im April übernommen haben, war es bis unters Dach mit weitgehend unsortierten Hilfsgütern gefüllt. Seitdem haben wir Tausende Arbeitsstunden mit der Bestandsaufnahme und Neuorganisation des Lagers verbracht. Wir haben den kompletten Bestand Stück für Stück sortiert und auf seine Qualität überprüft – insgesamt über 200 (!) Paletten Hilfsgüter.

Das Warehouse ist jetzt effizient organisiert und in der Lage, große Mengen Hilfsgüter an Camps und Projekte in ganz Nordgriechenland zu schicken. So haben wir in den letzten fünf Monaten allein 67.000 Kleidungsstücke und Schuhe ausliefern können.

Jetzt liegt der Fokus auf Winterartikeln. Im Dezember erhalten wir 30 Paletten Winterkleidung, Decken, Schlafsäcke und Hygieneartikeln, die direkt zur Verteilung bereitstehen.

Nothilfe und logistische Hintergrundarbeit

Das Warehouse ist von essentieller Bedeutung, um schnell und effektiv auf Notsituationen reagieren zu können. Besonders deutlich wurde dies im Frühjahr dieses Jahres, als monatlich Tausende Geflüchtete über die Landgrenze mit der Türkei direkt nach Nordgriechenland kamen. Wir haben sofort ein mobiles Nothilfe-Team eingerichtet, um die Menschen direkt bei Ankunft in Thessaloniki mit Decken, Wasser, Essen und Informationen versorgen zu können.

Gerade in den Wintermonaten ist wieder mit akuten Versorgungslücken zu rechnen. Wir haben einen Nothilfe-Bereich im Warehouse eingerichtet, in dem vorgepackte Winterkleidungssets, Decken, Schlafsäcke und Hygienesets bereitstehen.

Die Arbeit im Warehouse ist oft monoton und mühsam und es wird inzwischen sehr kalt. Doch ist dem ganzen Team die Bedeutung der logistischen Arbeit im Hintergrund bewusst und die Rückmeldungen von Partnerorganisationen und Bewohner*innen der Camps motivieren jeden Tag aufs Neue.

Wie du helfen kannst

Freiwilligeneinsatz: Wir suchen nach engagierten Helfer*innen, die unser Team in Griechenland langfristig unterstützen können. Mehr Infos hier.

Spenden: Eine Geldspende ist der effizienteste Weg, vor Ort zu helfen. Sie ermöglicht es uns, schnell und flexibel zu handeln, dringend benötigte Hilfsgüter lokal zu beschaffen und essentielle Infrastruktur wie unsere Fahrzeuge am Laufen zu halten.

Netzwerk: Unsere Arbeit wird ermöglicht durch ein Netzwerk an Partnern in Griechenland, Deutschland und ganz Europa. Du kannst mit deinen Kontakten dazu beitragen, unser Netzwerk auszuweiten: Spender*innen, Firmen (Sachspenden!) oder Organisationen, die Hilfstransporte organisieren. Einfach bei uns melden: info@iha.help