Mitmachen Spenden Mitglied werden

Das Team

Die Menschen hinter der IHA

Die IHA ist aus einer Initiative von Freiwilligen entstanden, die nicht mehr länger tatenlos zusehen konnten, was sich entlang der Flüchtlingsrouten ereignet.

Moritz Reitschuster

» Operative Leitung: Volunteer-Koordination, Projektmanagement, Administration, Kooperationen

» 30 Jahre, verheiratet

» Wohnort: Pfaffenhofen an der Ilm

Dominik Kodlin

» Vorstand

» 29 Jahre

» Beruf: Studiengang „International Relations“

» Motivation: „Grenzen, Zäune, Abgrenzung und Geschlossene Weltbilder sind mir zuwider. Offen sein, sich gegenseitig zu unterstützen und in Momenten zu Helfen in denen Menschen diese brauchen ist mein Antrieb. Was mir wichtig ist: mit, nicht für den Menschen zu arbeiten, Verbindungen herzustellen und vorhandene Ressourcen mit den Bedürfnissen zu verknüpfen.“

» Erfahrt mehr über Dominik in unserem Newsletter-Beitrag

Tanja Raasch

» Vorstand

» 45 Jahre, verheiratet, zwei Kinder

» Beruf: Heilpraktikerin

» Motivation: „Ich möchte meine Verantwortung übernehmen und aktiv einen Beitrag leisten für ein friedliches Miteinander im Kleinen, wie im Großen. Ich stelle mich dieser Herausforderung mit meinen Augen, die hinsehen und nicht wegschauen, mit meinen Ohren die zuhören, meinem klaren Verstand, meinem offenen Herzen und meinen gesunden Händen, die ich reiche, wenn es von Nöten ist.“

Jonas Schröter

» Vorstand und Mitbegründer

»  Zuständig für Organisationsentwicklung & Finanzen

» 28 Jahre

» Wohnort: Berlin / München 

» Motivation: „Privilegien sind da um sie zu nutzen. Lasst es uns anpacken!“

David Lohmüller

» Fotograf

» Wohnort: Freiburg

» http://davidlohmueller.com/

Jens Vogel

» Vorstand

» 44 Jahre

» Beruf: Geschäftsführer von kultwerk

» Motivation: „Menschlichkeit und Verantwortung übernehmen. Ich bin Europäer durch und durch, Malteser und Deutscher. Und ich sehe die Verantwortung, die wir übernehmen für unser Handeln als Gesellschaft.“

«I must not necessarily win, but I must be honest. I must not be necessarily successful, but I must strive for the light which is in me.» (Benjamin Franklin)

Charlotte Hammer

» Emergency Response Coordinator

» 27 Jahre, ledig

» Motivation: „Wir stehen an einem Punkt an dem sich sowohl Humanitäre Hilfe als auch Europa verändern und an dem jeder für sich entscheiden muss wo er oder sie dabei steht. Menschlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und die Wahrung der Würde eines jeden einzelnen müssen dabei meiner Ansicht nach ganz vorne stehen. Freiwillige Helfer können einen unglaublichen Beitrag zur Humanitären Hilfe leisten, aber nur wenn sie organisiert eingesetzt werden, und genau dafür setze ich mich bei der IHA ein.“

Daniel Überall

» Initiator und Mitgründer der IHA

» 38 Jahre, verheiratet, 2 Kinder

» Beruf: Vorstand mehrerer Organisationen

» Motivation: „There are no passengers on spaceship earth. We are all crew.“ (Marshall McLuhan)

Fritz Theune

» Field Coordinator and Project Managment

» 23, Beruf: Student der Soziologie und Politikwissenschaften

» Motivation: Die Menschen mit den wir arbeiten sind vor Krieg und Elend geflohen. Viele der Fluchtursachen hat auch unsere Politik und damit auch die Gesellschaft in der wir Leben mit zu verantworten oder ist zu mindestens Teil dessen. Die eigentliche Flucht, also das Verlassen des Krisen- und Kriegsgebiet haben die Menschen schon überwunden, ein menschenwürdiges Leben wird meist dennoch strukturell verhindert. Dies möchte ich nicht durch meine Passivität unterstützen und der Verantwortung unsere Gesellschaft wenigstens ein Stück weit gerecht werden.
Die Frage, wie wir mit Mitmenschen, die nach Hilfe fragen, umgehen, wird entscheidend für die Zukunft von uns allen sein, davon bin ich überzeugt.
Nur eine respektvolle, solidarische und grenzenlose Welt bedeutet echten Fortschritt.

Martina Raschke

» Mitglied

» 54 Jahre, verheiratet 3 wunderbare Kinder

» Nachhaltigkeitsberaterin

»Motivation: Ich finde es wichtig nicht wegzuschauen, zu handeln und nicht nur zu reden. Und zudem arbeite ich für eine gemeinsame Welt, die uns hilft ein gutes Leben zu führen und gerecht zu sein.